FANDOM


Willkommen im Der kleine Vampir WikiBearbeiten

Der kleine Vampir ist der Titel einer Buchreihe, die ab 1979 von Angela Sommer-Bodenburg geschrieben wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen Mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch in Form von Hörspielen, Comics, Spielfilmen, Fernsehserien und Musicals veröffentlicht.

Die Grundidee für die Geschichte des kleinen Vampirs stammt aus dem Jahr 1976, als Sommer-Bodenburg für ihre damalige Schulklasse kleinere Geschichten über die Abenteuer eines kleinen Vampirs und eines Menschenjungen schrieb.

Die Bücher handeln von der Freundschaft zwischen dem Menschenkind Anton und dem Vampirkind Rüdiger. Anton liebt Gruselgeschichten, besonders über Vampire, und so freunden sie sich schnell an, als Rüdiger ihn überraschend besucht. Antons Eltern dürfen jedoch nicht herausfinden, dass Rüdiger ein Vampir ist.

Nach und nach lernt Anton weitere Mitglieder aus Rüdigers Vampirfamilie kennen. So dessen jüngere Schwester Anna und den launenhaften älteren Bruder Lumpi. Anna ist hauptsächlich der Grund dafür, dass sich Anton so wenig für die Mädchen aus seiner Klasse interessiert. Vor allem die Klassenkameradin Tatjana, die im Nebenhaus wohnt, hat es Antons Mutter angetan. Aber Anton interessiert sich ausschließlich für Anna.

Für Spannung sorgen die nächtlichen Ausflüge Antons mit dem geliehenen Vampirumhang, aber auch die allnächtlichen Probleme, die die Vampire haben. So zum Beispiel Regen (für den es extra sogenannte Regenhäute aus Gummi gibt), Knoblauch, Umzug mit Sarg sowie das Katz-und-Maus-Spiel mit dem Vampirjäger Geiermeier.

2015 erschien der letzte Band der Reihe, mit dem die Serie zu einem Abschluss gelangt ist.

Genauere Infos zum WikiBearbeiten

In diesem Kinderfreundlichen Wiki können sie sich die Handlungen der kleinen Vampir-Bücher durchlesen oder mehr Infos über Charaktere erfahren.

Letzte AktivitätenBearbeiten

Der Namensgeber der SerieBearbeiten

Rüdiger von Schlotterstein wurde am 18. Oktober 1810 geboren und mit zehn Jahren zum Vampir. Zusammen mit Anton feiert er seinen elften Geburtstag. Durch sein anstrengendes Dasein ist er meist auf sich selbst und seinen eigenen Vorteil bedacht; trotzdem lässt er seine Freunde nie im Stich. Er zeigt Anton die Welt der Vampire und unternimmt mit ihm etwas, so oft er nur kann. Der kleine Vampir ist in Olga von Seifenschwein verliebt, doch diese erhört ihn nicht und nutzt ihn nur aus. Vor seinem großen Bruder Lumpi hat er viel Respekt und er versucht ihm nachzueifern. Zwischen seiner Schwester Anna und ihm herrschen die typischen Geschwisterstreitigkeiten. Als Rüdiger mit seiner Familie nach Rumänien zurückkehrt, setzt Graf Dracula durch, dass Rüdiger bei ihm in die Lehre gehen muss. Nach Deutschland zurückgekommen, ist Rüdiger nun offensichtlich sehr stolz, dass seine kleine Schwester Anna zur Nachfolgerin von Elisabeth der Naschhaften auserwählt wurde. Für mehr Infos über den kleinen Vampir klicken sie einfach hier.

978-3-499-21561-2

Rüdiger (unten) und sein bester Freund Anton (oben) fliegen wie so oft durch die Nacht.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.